Der Letzte an der Bar

Termine

Weihnachtsmatinée 2018

Münster – Skaters Palace
23.12. 2018

Tickets gibt es im Rick´s Café  in Münster oder online hier!

„Der Letzte an der Bar“ Teil 2 – Tour 2019

Köln – Club Volta
29.03. 2019

Moers – Bollwerk 107
30.03. 2019

Stuttgart – clubCANN
04.04. 2019

Lindau – Club Vaudeville
05.04. 2019

Saarbrücken – Kleine Garage
06.04. 2019

Heidelberg – halle02
07.04. 2019

München – Backstage Halle
08.04. 2019

Nürnberg – Hirsch
09.04. 2019

Dresden – Tante JU
10.04. 2019

Leipzig – Täubchenthal
11.04. 2019

Berlin – Bi Nuu
12.04. 2019

Wolfsburg – Hallenbad
13.04. 2019

Tickets gibt’s bei AdTicket!!!

 

Festivals

tba

Über mich

Henning Wehland ist: Der letzte an der Bar

Mein Soloalbum „Der Letzte an der Bar“ ist die Essenz aus den letzten 30 Jahren. Die Vielfalt des Lebens und seine Möglichkeiten haben mich immer inspiriert und motiviert; auch um Neues auszuprobieren.

Obwohl ich aus einer akademischen Familie komme, habe ich das Prinzip Ausbildung und Studium nie verstanden. Ich wollte etwas schaffen, was ich hinterlassen kann; etwas das mich prägt und etwas, das meine Umwelt prägt.

Aber es gab nie einen Plan B für mich. Mein Motor ist das Leben und was es hinter der nächsten Ecke zu bieten hat. Karriere kommt dann von ganz alleine.

H-Blockx war ein solches Phänomen. Mit über 2 Mio. verkauften Platten gehören wir zu den wichtigsten Rockbands der 90er. Mit Crossover haben wir eine komplett neue Musikrichtung in den Mainstream befördert und die Grundlagen für viele folgenden Bands geschaffen.

Erfolge im Ausland und nicht zuletzt eine anderthalbjährige Tour durch die USA u.a. mit Black Eyed Peas, Eminem und Ice-T haben Nährstoff für zahlreiche Anekdoten geliefert.

Der O.S.T. zu dem Kultfilm „Bang Boom Bang“ hat uns wieder nach Deutschland zurückgeholt.

Ich bekam ein eigenes TV-Format bei VIVA2 (D-tonal) und war mit Charlotte Roche, Nils Ruf und Patrick Sommer eines der Gesichter des neuen Musikkanals.

Weitere TV-Formate folgten (1-2-3 Moskau/Istanbul mit Kathrin Bauerfeind) und später Coach bei The Voice Kids (sat1) Moderator von „Kleine Fans grosse Stars“ und „Superkids“ (sat1)

Seit 2003 bin ich zur Verwunderung vieler Menschen in meinem Umfeld zu den Söhnen Mannheims gestossen. Den Spagat zwischen H-Blockx und den Söhnen konnte sich keiner vorstellen.

Aber eben diese Vielfalt und die damit verbundene Möglichkeit mir aus den letzten Winkeln des Lebens meine Energie zu ziehen, hat mich zu der jetzigen Platte gebracht.

„Der Letzte an der Bar“ macht Türen auf. Die Arbeit an der Platte hat mich fokussiert. Ich habe meine Energie zusammengenommen und sie auf dieses neue musikalische „Ich“ konzentriert. Man kann sagen, dass ich erwachsen geworden bin. Jetzt möchte ich dieses Lebensgefühl schärfen und intensivieren. Mein Ziel ist klarer denn je: Ich möchte andere motivieren, Türen aufzumachen anstatt sie zuzuschlagen. Grenzen in Kopf und Herz abzubauen und mit der Veränderung der Welt bei sich selbst anfangen.

Ich sehe in Crossover nicht nur ein musikalisches Phänomen der 90er, sondern auch meine Geisteshaltung. (Crossover Gehirn)

Er ist eine Grundhaltung, die mich zu dem Albumtitel „Der Letzte an der Bar“ inspiriert hat:

Denn auch ein Bartresen ist irgendwie der Inbegriff von menschlichem „Crossover“. Hier kommen per Zufall die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Hier werden die unterschiedlichsten Stories erzählt. Und nicht zuletzt entstehen am Tresen auch immer wieder neue Ideen, Gedanken und Projekte. Denn Austausch beflügelt. Nicht zuletzt deshalb habe ich als Inspiration meine Songs noch vor der Albumproduktion auf einer Tour in 15 Kneipen quer durch Deutschland präsentiert. Ich habe eine vollfunktionsfähige mobile Bar, die mich überallhin begleitet und auch die grösste Festivalbühne in eine energiegeladene Kneipe verwandeln kann.

All das motivierte mich auch zu dem Mammutprojekt „Der letzte an der Bar  & Freunde“. Über 16 befreundete Künstler aus den verschiedensten Genres haben zu dem Thema „Der Letzte an der Bar“ eine eigene Strophe geschrieben, sich bei der Performance gefilmt und so ihre eigenen kleinen Geschichten am Tresen des Lebens erzählt. Daraus ist ein 12 minütiges Video entstanden, was meine Philosophie dick unterstreicht.

News

Immer weiter geh´n!

Nach einem erfolgreichen und unfassbaren Sommer habe ich mich auf Grund der großen Nachfrage entschlossen, einen 2. Teil der Tour „Der Letzte an der Bar“ im Frühjahr 2019 zu spielen. Dafür habe ich jetzt schon den passenden Soundtrack für Euch: Zusammen mit Guido Knollmann von den DONOTS habe ich den Song „Immer weiter geh´n“ von der Frankfurter Band …